Der Kindle eReader hat vor allem auf Reisen viele Vorteile

||Kindle | Der beste eReader für Urlaub und Reisen?

Kindle | Der beste eReader für Urlaub und Reisen?

Seit einigen Jahren nun sorgen eReader wie der Amazon Kindle* für Furore und gespaltene Meinungen im Buchmarkt. Das Gadget hat riesige Vorteile, aber es ist „halt einfach kein richtiges Buch“, wie viele Kritiker sagen. Wir haben uns mal angeschaut warum eReader besonders für Reisen und Urlaub geeignet sind, warum es sinnvoll ist den Marktführer Kindle* zu kaufen und welches Modell sich für Traveller am ehesten eignet.

Kindle im Urlaub

Einhändig Lesen. Bild © amazon.de

eReader vs Buch

Wer träumt nicht davon: Im Urlaub mit einem guten Buch in der Hängematte unter Palmen zu liegen… mit einem Cocktail in der Hand und Blick aufs Meer…

Ein eReader, wie der Kindle, passt hier irgendwie nicht in unsere romantische Vorstellung. Dennoch haben die kleinen Geräte massive Vorteile gegenüber Büchern im Urlaub: Sie sind kleiner und leichter als ein einziges Taschenbuch, können aber über tausend Lektüren speichern! Die Akkulaufzeit ist auch hervorragend und taugt selbst für Reisen in abgelegene Gegenden ohne Strom. Man kann ohne weiteres mehrere Wochen mit einem Ladezyklus auskommen.

eReader vs Tablet

Zurecht kann man sich die Frage stellen, ob man nicht lieber gleich ein Tablet kaufen sollte. Oder, wenn man schon ein Tablet besitzt, warum man den dann auch noch einen Kindle braucht. Immerhin kann man mit dem Tablet deutlich besser surfen und außerdem Filme, Spiele, Emails, und vieles mehr konsumieren (für mehr Details checkt unseren ausführlichen Artikel zu Tablets auf Reisen).

Ja, ein Tablet ist wesentlich funktioneller als jeder eReader. Aber wirklich Lesen geht auf einem eReader besser – und damit ist es das einzige Reise-Zubehör, das wirklich als Buchersatz in Frage kommt.

Vergleich Tablet Kindle

Das Kindle-Display ist auch bei starken Sonnenlicht sehr gut lesbar. Bild © amazon.de

Woran liegt das?

    1. Das Display eines eReaders ist für das Lesen von Texten optimiert
      eReader haben ein mattes Display was weder reflektiert, noch spiegelt. Durch die E-Ink Technik entsteht bei jedem Licht ein buchähnliche Darstellung mit sehr guten Kontrastwerten. So ist es auch bei starkem Sonnenlicht gut und hell lesbar. Tablets sind in solchen Umständen völlig unbrauchbar.
    2. Akkulaufzeit ist deutlich länger
      Ein weiterer Vorteil der E-Ink-Displays ist, dass sie kaum Strom benötigen. Das heißt , dass die Standby-Zeit eines Kindle die eines Tablets um Längen schlägt.
    3. eReader sind deutlich leichter
      Ein weitere Vorteil des geringen Stromverbrauchs ist, dass man sehr kleine und leichte Akkus verbauen kann. So wiegt der leichteste Kindle gerade einmal 170g. Das ist halb so viel wie die meisten Tablets.
Kindle auf Reisen

Mit Kindle auf Reisen. Bild © amazon.de

Warum Kindle auf Reisen?

Der Amazon Kindle hat im Vergleich zur Konkurrenz die Nase vorn. Das liegt natürlich an den umfassenden Einkaufsmöglichkeiten für Bücher bei Amazon selbst. So gibt es zum Beispiel Reiseführer für den Kindle* in Hülle und Fülle. Aber man ist nicht vollkommen an Amazon gebunden: Viele Bücher können kostenlos, legal und in verschiedenen Sprachen heruntergeladen werden. Zum Beispiel bei Project Gutenberg.Weiterhin ist der Kindle aber auch technisch der Konkurrenz einen Schritt voraus. Das gilt vor allem für den Kindle Paperwhite*.

Die aktuellen Kindle Modell im Überblick:

Modell

Kindle*

Kindle Paperwhite* Kindle Paperwhite 3G*

+

Vorteile

  • nur 190g
  • 4GB Speicher
  • WLAN
  • „Papierähnlichste“ Darstellung
  • günstig
  • Touchscreen
  • 206g
  • bis zu 1100 Bücher speicherbar
  • WLAN
  • Touchscreen
  • Akku hält bis zu 2 Monaten
  • Hohe Auflösung (212ppi)
  • beleuchtetes Display
  • bis zu 1100 Bücher speicherbar
  • WLAN + kostenloses 3G für den schnellen Buchkauf
  • Touchscreen
  • Akku hält bis zu 2 Monaten
  • Hohe Auflösung (212ppi)
  • beleuchtetes Display

Nachteile

  • Akkulaufzeit nur bis 1 Monat
  • geringere Auflösung (167 ppi)
  • beleuchtetes Display hat „Schatten“
  • optischer Eindruck mehr „Bildschirm“ als „Papier“
packliste_icon
Bewertung
Günstiges Einsteigermodell. Der mangelnde Touchscreen ist kein Problem, da die Bedienung über Tasten beim Lesen ohnehin angenehmer ist. Wer nicht im Dunkeln (ohne Nachttischlampe, evtl. Flugzeug) lesen muss und den etwas niedrigeren Kontrast verkraftet, macht mit diesem Modell ein super Schnäppchen! Das beste Modell für Reisende und unsere Empfehlung. Die höhere Auflösung und Standbyzeit sowie das beleuchtete Display waren hierbei die ausschlaggebenden Parameter. Das teuerste und schwerste Modell mit 3G bietet in unseren Augen kaum Vorteile fürs Geld. Die kostenlose 3G-Funktion funktioniert „nur“ in diesen Gegenden. Bedenkt:  Man kann über tausend Bücher speichern – wenn man trotzdem mal sofort ein Neues bestellen muss, kann man ja über das Handy tethern.
amazon-logo-buy-now packliste_iconUnsere Empfehlung!amazon-logo-buy-now amazon-logo-buy-now

 

Fazit

eReader wie der Amazon Kindle* haben unbestritten riesige Vorteile auf Reisen: Sie können mehr als tausend Bücher speichern und sind dabei leichter und kleiner als ein einziges Taschenbuch. Außerdem haben sie eine irrsinnig lange Akkulaufzeit und es lässt sich sehr angenehm darauf lesen. Nur Nostalgie und Haptik sprechen heutzutage noch für ein gedrucktes Buch. Nimmt man ohnehin nur eines mit in den Urlaub, braucht man sicher keinen eReader. Ab zwei Büchern macht sich der Gewichtsunterschied aber schon deutlich bemerkbar – und haben wir schon erwähnt, dass es auch Reiseführer für den Kindle*gibt …

2017-09-29T19:06:07+00:00

About the Author:

Sebastian wird von neuem Reise-Equipment magisch angezogen. Natürlich muss es dann gleich ausprobiert werden. Am liebsten dort, wo´s schön ist: Außerhalb der Komfortzone. Dort findet man ihn dann – mit GPS und Machete im Dschungel. Mit Motorrad und Zelt in der Wüste. Mit Kletterequipment auf dem Berg. Oder mit Bus und Kamera auf der Jagd nach dem nächsten Sonnenuntergang.

Keine Kommentare

  1. […] sie speziell für den Urlaub oder gar die Weltreise mitbringen sollten. Warum ein eReader wie der Amazon Kindle sich trotzdem rentiert erfahrt ihr […]

  2. […] …inklusive Ladekabel. Übrigens: Die besten haben wir getestet. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung dieser Seite. Wenn Du auf dieser Seite weitersurfst, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen