GPS Test: Die Top 5 GPS-Geräte

||Die 5 besten Outdoor-Lotsen im GPS-Test

Die 5 besten Outdoor-Lotsen im GPS-Test

GPS-Geräte begleiten zuverlässig da, wo es am schönsten ist:  Auf Wegen, die gefühlt noch keiner davor gegangen ist. Auf traumhaften Fahrradrouten. Auf der Jagd nach dem nächsten Geocach. Im GPS Test findest du einen Vergleich der besten Geräte 2017. Wir stellen dir die verlässlichsten Outdoor-Lotsen näher vor und helfen dir, genau das richtige GPS-Gerät für dich und deine Abenteuer zu finden.

Zur Vollständigkeit: Neben Garmin gibt es natürlich noch andere Hersteller auf dem Markt. Der Marktführer hat diesen Artikel weder gesponsert, noch initiiert. Wir haben im GPS-Test ebenso Geräte von Magellan, CompeGPSTeasi, Falk und Mio unter die Lupe genommen, doch sie haben es in diesem Jahr leider nicht in unsere Top 5 geschafft.

GPS-Geräte im Test

Wonach suchst du?

GPS-Geräte Lexikon: Wichtige Begriffe erklärt

Loading...

Das beste GPS-Gerät für Einsteiger

Garmin eTrex 10

Was kann das GPS-Gerät Garmin eTrex 10?

Das eTrex 10 von Garmin ist als Einsteigermodell absolut zu empfehlen. Das kleine GPS-Gerät liegt gut in der Hand und ist ein echtes Leichtgewicht. Auf seinem 2,2 Zoll-Monochrom-Display lassen sich Karten und Tracks zwar nur rudimentär darstellen, dafür sind Akkulaufzeit (25h!) und Ablesbarkeit auch bei direktem Sonnenlicht ungeschlagen. Für Sparfüchse ist das eTrex 10 ein echter Schnapp.

Dank GPS- und Glonass-Unterstützung kann der Empfänger 24 Satelliten mehr erfassen als nur über GPS – die Zeit zur genauen Positionsbestimmung verkürzt sich so um durchschnittlich 20%.

> Mehr Details zum eTrex 10 im Testbericht

Wer sollte es kaufen?

Wer auf der Suche nach einem verlässlichen Einsteigermodell ist, sollte hier zuschlagen. Der kleine Lotse begleitet zuverlässig, selbst im Wald und tiefen Schluchten. Wer ein wenig ambitionierter (und farbiger) an die Sache rangehen möchte, stößt beim eTrex 10 aber schnell an Grenzen und sollte sich die anderen Modelle der Serie genauer anschauen.

Was sind die Alternativen?

Für Neulinge ist die gesamte eTrex-Serie von Garmin interessant. Für 100€ mehr gibt es z.B. das eTrex 30x: Mit mehr Speicherplatz, Farbdisplay, SD-Slot, Höhenmesser und Kompass. Ein Klick auf die folgende Überschrift öffnet eine Tabelle, mit der du die eTrex-GPS-Modelle im Vergleich siehst…

gps-test-garmin-etrex10

eTrex 10

gps-test-garmin-etrex20x

eTrex 20x

gps-test-garmin-etrex-30x

eTrex 30x

gps-test-garmin-etrex-touch25

eTrex Touch 25

gps-test-garmin-etrex-touch35

eTrex Touch 35

Vorinstallierte Karte Basiskarte TopoActive Westeuropa TopoActive Westeuropa TopoActive Gesamteuropa TopoActive Gesamteuropa
Akkulaufzeit bis 25h bis 25h bis 25h bis 16h bis 16h
Größe (cm) 3,3 x 10,2 x 5,3 3,3 x 10,2 x 5,3 5,4 x 3,3 x 10,3 5,8 x 3,3 x 10,2 5,8 x 3,3 x 10,2
Gewicht 141 g 141 g 141 g 159 g 159 g
Display Schwarz-Weiß Farbe Farbe Touchscreen Touchscreen
Interner Speicher 9MB 3,7GB 3,7GB 8GB 8GB
Micro-SD Slot
3-Achsen-Kompass
Barometrischer Höhenmesser
Preis ca. 95€ ca. 160€ ca. 200€ ca. 180€ ca. 230€
Mehr Info zum Gerät
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop

Der beste Allrounder im GPS-Test

Garmin GPSMAP 64s

Was kann das GPS-Gerät Garmin GPSmap 64s?

Eines für Alles! Dieses robuste Profi-GPS-Gerät hat es in sich: Ein Allround-Talent mit vielen Funktionen und fairem Preis-/Leistungsverhältnis. Die hochempfindliche Quad-Helix-Antenne unterstützt auch Glonass und sorgt für präzise und schnelle Ortung. 4GB interner Speicher und zusätzlicher SD-Slot bieten viel Platz. Das Display hat eine gute Auflösung, mit der man seine Wegroute auch bei direktem Sonnenlicht leicht ablesen kann.

Durch die Tasten kannst du das Outdoor-Navi auch mit Handschuhen, im Regen oder auf holprigen Wegen leicht bedienen. Und über die TracBack-Funktion findest du zu jedem Zeitpunkt wieder nach Hause. Unser eindeutiger Testsieger und Referenz-GPS, wenn es um Ortungsgenauigkeit geht!

> Mehr Details zum GPSmap 46s im Testbericht

Wer sollte es kaufen?

Mountainbike, Wandern, Geocaching – das GPSmap 64s macht alles mit. Wer die eierlegende Wollmilchsau unter den GPS-Geräte sucht, hat sie jetzt gefunden. Dieser Lotse ist ein langlebiger, zuverlässiger Outdoor-Begleiter und absolut zu empfehlen.

Was sind die Alternativen?

Wer sein GPS-Gerät lieber per Touchscreen bedient und auf die Live-Tracking-Funktion verzichten kann, sollte sich das Garmin Oregon 6oo anschauen.

GPS Wandern: Der Sieger im GPS-Test fürs Trekking

Garmin Oregon 600

Was kann das GPS-Gerät Garmin Oregon 600?

Das Oregon 600 kommt mit hellem, großen Touchscreen-Display und einer schnellen Positionsanzeige mit bis zu 3m Standortgenauigkeit. Der Akku hält bis zu 16 Stunden und dank SD-Slot lässt sich der interne Speicher leicht erweitern.

> Mehr Details zum Oregon 600 im Testbericht

Wer sollte es kaufen?

Wer einen zuverlässigen Lotsen beim Wandern und Trekken sucht, macht mit diesem GPS-Gerät alles richtig. Alle wichtigen Extras sind an Bord: Barometrischer Höhenmesser, 3-Achsen-Kompass, GPS- und Glonass-Empfang.

Was sind die Alternativen?

Unser Testsieger und absolutes Referenzgerät ist das GPSmap 64s. Preislich spielen beide in der gleichen Liga. Was Ausstattung und Präzision anbelangt, liegt das Tastengerät aber vorne.

Wer gerne mit Touchscreen navigiert, kann sich die weiteren GPS-Geräte der Oregon 600er Reihe, wie z.B. das Oregon 650, anschauen. Sie bieten teilweise mehr internen Speicher, eine integrierte Kamera und eine Taschenlampe. Das schlägt sich allerdings deutlich im Preis nieder.

Auch interessant: Das Garmin eTrex Touch 35. Es ist etwas kleiner, hat aber einen größeren internen Speicher.

GPS Fahrrad: Der Sieger im GPS-Test für Biker

Garmin Edge 1000

Was kann der Garmin Edge GPS-Radcomputer?

Im GPS-Test überzeugt das Garmin Edge als zuverlässiger und präziser Fahrrad-Computer. Mit der Round-Trip-Funktion kannst du einfach eingeben, wie weit du fahren möchtest und das GPS-Gerät berechnet bis zu 3 passende Touren. Für Profi-Radler bietet der Edge alle vorstellbaren Trainings-Unterstützungen. Neben der Standard-Austattung (barometrischer Höhenmesser, Anzeige für Zeit/Distanz/Geschwindigkeit, etc) birgt der Radbegleiter weitere tolles Extras, wie z.B. einen Umgebungslichtsensor und Trainingsanalysen.

> Mehr Details zum Garmin Edge 1000 im Testbericht

Wer sollte das GPS-Gerät kaufen?

Das Edge 1000 ist für alle ambitionierten Radfahrer und solche, die es werden wollen. Das Fahrrad-GPS bietet massig Funktionen und ist so für Rennradfahrer ebenso geeignet wie für Mountainbiker, Touren- und Freizeitradler.

Was sind die Alternativen?

Das Garmin Oregon 600 – es hat zwar nicht ganz so viele Fahrrad-Extras, ist dafür aber günstiger. Wer lieber Tasten mag, sollte sich das Garmin GPSmap 64s anschauen.

Aus der Edge-Reihe gibt es außerdem die älteren Modelle, wie z.B. den Edge 810. Der kommt mit längerer Akkulaufzeit und ist günstiger, hat aber ein kleineres Display und arbeitet nicht mit Glonass. Wer weniger sportlich, dafür mehr Touren fährt, sollte sich den neuesten Edge Explore 1000 anschauen. Der hat sogar eine Notfall-Funktion, falls unterwegs mal was passiert.

GPS Geocaching: Der Sieger im GPS-Test für Schatzsucher

Garmin eTrex Touch 35

Was kann das GPS-Gerät Garmin eTrex Touch 35?

250.000 Geocaches sind bereits auf dem GPS-Gerät vorinstalliert. Neue Caches können direkt aufs GPS geladen werden, ohne manuelle Eingabe von Koordinaten. Und auch sonst erfüllt der eTrex Touch 35 viele Wünsche: 8GB interner Speicher, barometrischer Höhenmesser, 3-Achsen-Kompass, Mikro-SD-Kartenslot.

> Mehr Details zum eTrex Touch 35 im Testbericht

Wer sollte es kaufen?

Ambitionierte Schatzsucher, die einen verlässlichen Begleiter beim Geocaching wollen. Aber auch für Outdoorer, die einen Allrounder mit Touchscreen suchen, ist der eTrex Touch 35 eine gute Wahl.

Gibt es Alternativen?

Wer lieber per Tasten navigiert und auf die vorinstallierten Geocaches verzichten kann, sollte sich das Garmin eTrex 30x anschauen. Wer auf eine besonders schnelle und genaue Standortbestimmung wert legt, bekommt beim Garmin Oregon 600 zum GPS- auch noch das Glonass-Satellitensystem.

Die besten GPS-Apps zur Navigation mit dem Smartphone

GPS-Navigation mit dem Smartphone wird immer beliebter. Kein Wunder: In den meisten Handys steckt ein leistungsfähiger GPS-Empfänger. Die Display-Auflösung ist besser als beim Großteil aller GPS-Geräte und auch die Bedienung ist gewohnter. Das sind unsere 5 Favoriten an Outdoor-Apps:

Outdooractive

999(Testversion gratis)

Komoot

000(inApp-Käufe möglich)

Alpenverein Aktiv

000

ADAC Wanderführer

499

View Ranger

000(inApp-Käufe möglich)

Für blutige Anfänger oder Leute, die unregelmäßig Touren planen und laufen, sind GPS-Apps großartig. Wer sich allerdings ernsthaft mit GPS-Navigation auseinandersetzt, stößt bei iPhone & Co schnell an Grenzen.

Diese Nachteile birgt das Smartphone als GPS-Ersatz:

  • GPS-Ortung saugt den Handy-Akku sehr schnell leer

  • Ohne spezielle Hülle sind die meisten Smartphones wenig outdoortauglich und empfindlich was Stürze, Kälte, Schmutz, Nässe etc anbelangt

  • Der Empfang ist unzuverlässig, vor allem dort, wo es am schönsten ist

  • Handy-Displays spiegeln oft im Sonnenlicht

  • Im Ausland kann es durch Roaming-Gebühren teuer werden

  • Im Vergleich dauern Start und Ortung einer GPS-App länger

  • Das (kostenlose) Kartenmaterial aus dem Internet ist nicht kompatibel

  • Für Handys gibt es meist keine sichere Halterung (z.B. fürs Mountainbike)

GPS-Test Apps Smartphone

Was ist wichtig beim GPS-Kauf?

Unsere Bewertungkriterien beim GPS-Test:

Wie gut ist der GPS-Empfänger?
Wie lange dauert es, bis die Position bestimmt ist? Wie genau ist die Trackverfolgung?

Wie gut ist die Navigation?
Sind Routing und Zielführung präzise?

Wie lange hält der Akku?
Zum Testen und unterwegs nutzen wir eneloop-Akkus mit niedriger Selbstentladung.

Welches Kartenmaterial ist vorhanden?
Was ist vorinstalliert? Was kann aufs GPS-Gerät geladen werden?

Wie gut ist das Display?
Kann man auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch etwas erkennen?

Wie viele Funktionen hat das GPS-Gerät?
Kann man z.B. Glonass-Empfang aktivieren? Gibt es eine TracBack-Funktion?

Wie schnell ist die Reaktionszeit bei der Eingabe?
Braucht es lange, bis das GPS-Gerät reagiert?

Wie kompliziert ist das Handling?
Ist es Einsteiger-freundlich oder benötigt man lange Einarbeitungszeit?

Speichert das Gerät Vorlieben?
Kann man Profile anlegen und persönlich anpassen?

Gibt es eine gute User-Experience?
Wie lange dauert es, bis man die Option findet, die man gerade sucht?

Wie ist die Bedienung unter speziellen Umständen?
Kann man das GPS-Gerät auch mit Handschuhen bedienen? Wie reagiert es auf ein nassen Display (v.a. bei Touchscreens)?

Wie stehen Ausstattung und Preis zueinander?
Bekommt man genug für sein Geld?

Ist das GPS-Gerät robust?
Überlebt der Outdoor-Lotse kleinere Stürze? Ist er wasserdicht?

Wann ist das Gerät überholt?
Ist es eine langfristige Investition?

Alle Geräte im ausführlichen GPS-Test

2017-09-20T15:32:33+00:00

About the Author:

Judith hat ein innigeres Verhältnis zu ihrem Reise-Rucksack als zum Kleiderschrank. „Wenig, aber gut“ lautet die Pack-Devise. Deswegen lässt sie sich Zeit bei der Equipment-Wahl und nimmt auf Reisen nur wenige Lieblingsteile mit. Strecke machen und auf dem Boden bleiben – das mag sie besonders gerne. Dabei es ist egal: Ob zu Fuß im Dschungel. Mit dem Motorrad in der Wüste. Mit Rucksack auf den nächsten Berg oder mit dem Boot im Meer.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung dieser Seite. Wenn Du auf dieser Seite weitersurfst, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen