Die besten Reisedokus

||Die besten Reisedokus: Gratis Fernweh füttern

Die besten Reisedokus: Gratis Fernweh füttern

Wir haben die besten kostenlosen Reisedokus gesucht und zeigen hier einige unserer Lieblingsfilme.

Fällt der Urlaub dieses Jahr schmaler aus, als gewünscht? Oder willst du dich schon mal so richtig auf dein Reiseziel vorfreuen? Egal, ob du auf gepackten Koffern sitzt oder dick eingemummelt auf dem Sofa – diese kostenlosen Reisedokus füttern dein Fernweh. Der nächste Urlaub kommt bestimmt!

Reisedokus

Roadtrip mit 75 – Gisela rockt die Straße

Von Gisela kann sich jeder ein Scheibe abschneiden. Die 75-jährige beschließt mit zu reisen, statt krank zu sein und macht sich mit ihrem Camper auf Weg. Eine ganz wunderbare Reisedoku!

Die beste Tierdoku aller Zeiten

1.000 Stunden Filmmaterial haben Alastair Fothergill und Mark Linfield über 5 Jahre in 26 Ländern gesammelt. Dabei herausgekommen ist die erfolgreichste Naturdoku aller Zeiten. Sie begleitet den Alltag dreier Tierfamilien… und ist absolut beeindruckend!

Berlin 2 Shanghai – mit dem Fahrrad auf Tour

2 Brüder, 2 Räder und 13.000km. Die Zwillinge Paul und Hansen machen sich auf eine 7-monatige Radreise und haben die Kamera dabei. Eine super authentische Reisedoku. Handgemacht und mit der Garantie für Abenteuerlust und Fernweh!

Paul und Hansen – Klappe die Zweite

Die zweite Doku der Radfahr-Zwillinge. Nicht minder unterhaltsam, nur etwas professioneller. Die Challenge diesmal: In 80 Tagen um die Welt, ohne Geld.

Eine Erde – viele Welten

Gemeinsam mit der BBC geht Terra X auf eine atemberaubende Weltreise. Eine 6-teilige Doku-Reihe über extreme Lebensräume und die Einzigartigkeit deren Bewohner. Teil 1: Inseln.

Oldie but Goldie

Baraka, eine einzigartige Doku, die vollkommen ohne Text auskommt, dafür aber fantastische Hintergrundmusik hat. In 96 Minuten werden unterschiedliche Naturschauspiele, Tiere und Menschen gezeigt. Zum Nachdenken und in die Ferne Träumen.

Überleben in der Wildnis – Tipps vom Survival-Profi

Ziemlich amerikanisch (obwohl er aus England kommt), aber dennoch unterhaltsam und lehrreich. „Man vs. Wild“ lehrt Überlebenstricks in der Wildnis.

Don´t be sad, be sadhu! Eine Reise nach Nepal

Drei Wochen begleitet ein Team des Hessischen Rundfunks einen 85-jährigen Sadhu und seine zwei Schüler auf ihrer Pilgerreise. Eine wunderbare Doku auf Augenhöhe.

Zu Gast bei den glücklichsten Menschen der Welt

Willkommen im Land des Bruttosozial-Glücks! Die Doku nimmt uns mit ins kleine Königreich Bhutan im Himalaya, dem Zuhause der glücklichsten Menschen der Welt.

Auch auf deiner Bucketlist? Die Jagd nach den Nordlichtern

Aurora Borealis, das Nordlicht, fasziniert Menschen seit Jahrtausenden. Diese Doku hilft, die Wartezeit zu verkürzen, bis man es sich live anschauen kann.

Einsteigen bitte! Die längste Busfahrt der Welt

6 Tage dauert die Busfahrt von Lima nach Rio de Janeiro. 6200 km geht es über die hohen Pässe der Anden bis ins heiße Amazonasgebiet und schließlich an den Atlantik.

Einmal quer durch Australien´s rotes Herz

Diese Reise haben wir selbst schon gemacht – einmal quer, besser gesagt längs, durch Australien. Diese Doku begleitet die bekannten Roadtrains auf der Strecke von Adelaide nach Darwin. Traumhaft schön!

Alpenüberquerung: 7 Tage zu Fuß von Oberstdorf nach Vernagt

Eine Tour über tausende Höhenmeter, bergauf und -ab, über Gletscher und Steilhänge, durch Dramen und durch Glücksmomente. Der Berg ruft!

Du denkst, bei dir ist kalt und ungemütlich?

Jakutien, in Russlands fernem Osten, ist die kälteste bewohnte Region der Erde. Offizieller Temperaturrekord: 68 Grad. Minus! Mutige Trucker-Fahrer versorgen die Region über die Kolyma-Trasse. Tolle Doku für „kalte“ deutsche Winter-Abende.

Ein halbes Jahr zu Fuß

Der Appalachian Trail im Süd-Osten der USA in der längste durchgängig markierte Fernwanderweg der Welt. Über 3.000km kann man hier zu Fuß unterwegs sein. Vielleicht etwas neues für deine To-Do-Liste?

2017-11-16T19:08:35+00:00

About the Author:

Judith hat ein innigeres Verhältnis zu ihrem Reise-Rucksack als zum Kleiderschrank. "Wenig, aber gut" lautet die Pack-Devise. Deswegen lässt sie sich Zeit bei der Equipment-Wahl und nimmt auf Reisen nur wenige Lieblingsteile mit. Strecke machen und auf dem Boden bleiben – das mag sie besonders gerne. Dabei es ist egal: Ob zu Fuß im Dschungel. Mit dem Motorrad in der Wüste. Mit Rucksack auf den nächsten Berg oder mit dem Boot im Meer.

Hinterlassen Sie einen Kommentar