Die besten Reisezoom Kameras für kleines Geld

|, Reisekamera|Reisekamera-Test | Top 3 Reisezoom Kameras bis 300€

Reisekamera-Test | Top 3 Reisezoom Kameras bis 300€

Die derzeit beste Reisekamera für unter 300 € ist die Panasonic Lumix DMC-TZ71. Sie ist zwar das Vorjahresmodell, hat aber wirklich alles was eine Reisekamera braucht und geht zu einem attraktiven Preis über die Theke. Wer hochwertigere Kameras sucht findet sie in unserem Artikel Reisekameras bis 450€.

zu den Kameras

Wo liegt der Unterschied zu teureren Modellen?

Im Prinzip gelten für die Kameras bis 300€ die gleichen Auswahlkriterien wie für alle Reisekameras. Sie haben mehr oder weniger die gleichen Features wie ihre teureren Verwandten, allerdings muss man bei der Bildqualität und Funktionalität meist ein paar Abstriche machen. Dies gilt vor allem für den hohen Zoombereich.

Wer sollte eine Reisezoom Kamera bis 300 € kaufen?

Reisezoom Kameras unter 300

Auch eine günstige Reisekameras macht ordentliche Bilder. Die Bildqualität reicht aus um Fotokalender (Bildgröße maximal A4) zu bestücken, sie auf Facebook zu teilen oder zu Hause mit Freunden und Verwandten auf dem Fernseher anzuschauen. Sie eignen sich besonders für den schnellen Schnappschuss. Die eingebauten Automatiken nehmen einem dabei die meiste Arbeit ab. Das heißt: Draufhalten und Abknipsen leicht gemacht.

Wer allerdings auf der Suche nach dem perfekten Urlaubsbild ist, wird mit einer Reisezoom Kamera aus dieser Klasse schnell an seine Grenzen stoßen. Hier empfehlen wir mindestens eine Kamera aus der Sparte bis 450 €, eine Spiegelreflex oder eine High-End-Kompaktkamera.

Eine Reisezoom-Kamera unter 250 € eignet sich auch hervorragend als Zweitkamera neben einer Spiegelreflex für den schnellen und unauffälligen Schnappschuss zwischendurch.

Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig?

Wie eingangs erwähnt, ist vor allem eine gute Zoom-Funktion wichtig bei Reisekameras. Die Reisezoom-Klasse bilden eine Unterkategorie der Kompaktkameras und zeichnen sich, wie der Name schon sagt, durch einen großen Zoom-Bereich aus. In dieser Klasse empfehlen wir mindestens einen 10-fachen optischen Zoom.

Hat man sein eigenes Notebook, Tablet oder Smartphone mit auf Reisen, ist die WLAN-Funktion äußerst praktisch. Mit ihr können die Bilder ganz einfach auf das jeweilige Gerät übertragen werden. Vorbei ist die Zeit in der man einen Card-Reader mitnehmen musste. Auch der Weg zum Fotoalbum auf Facebook wird so viel kürzer.

Sollte man allerdings seine Fotos über fremde Computer verwalten wollen (z.B. im Internetcafé), so ist diese Funktion zu vernachlässigen. Denn hier muss man seine Memory-Karte nach wie vor in die Rechner stecken bevor man sie auf seiner Festplatte oder in der Cloud speichern kann.

Die GPS-Funktion hält mittlerweile auch bei einigen günstigen Reisezoom-Kameras Einzug. Sie ist ein nettes Gimmick wenn man seine Bilder mit Geo-Tags versehen will, um Zuhause noch zu wissen, wo exakt man sie geschossen hat. So kann man die Reiseroute nachvollziehen und auf einer Karte (z.B. Google Maps) darstellen lassen.

Die Alleskönner-Urlaubs-Knipser

Was diese kleinen Modelle alles können, ist wirklich beeindruckend. Alle nachfolgenden Kameras haben einen extrem großen Zoom-Bereich und können somit das große Feld vom Weitwinkel bis Tele komplett abdecken.

Reisezoom-Kameras unter 300€ | Unsere Top-3

Die Details der Kameras im Vergleich

Sony Cyber-shot DSC-HX60V

Gute Bildqualität uns tolle Rundum-Ausstattung zu einem günstigen Preis. Die Sony DSC-HX60V ist eine gute Reisezoom Kamera und der Panasonic TZ71 nur in Sachen Bildqualität etwas hinterher.

Vorteile:

  • 30-facher optischer Zoom

  • klein und handlich

  • WiFi und GPS

  • erweiterbar über Blitzschuh (Sucher)

Nachteile:

  • leichter Schärfeabfall mit zunehmendem Zoom

  • langsamer Autofokus im Telebereich

> Mehr Details in unserem Test

Wer sollte sie kaufen?

Wer auf der Suche nach einer vollumfänglichen Reisezoom-Kamera zu einem erschwinglichen Preis ist, sollte hier zuschlagen. Mehr Leistung und Qualität ist für dieses Geld momentan schwer zu finden.

Alternativen:

Die Panasonic Lumix TZ71 ist in der Bildqualität und Funktionalität der HX60 überlegen. Dafür fehlt ihr die GPS-Funktion

Panasonic Lumix DMC-TZ71

In Punkto Ausstattung ist die Panasonic Lumix DMC-TZ71 der Sony ziemlich ebenbürtig – hat aber in Bildqualität und Schnelligkeit die Nase leicht vorne.Dafür hat die Sony eine GPS Funktion.

Vorteile:

  • großer optischer Zoom (30x)

  • stabiles, leichtes Gehäuse

  • WiFi und NFC

  • guter schneller Autofokus

  • elektronischer Sucher

Nachteile:

  • kein GPS

> Mehr Details in unserem Test

Wer sollte sie kaufen?

Wir empfehlen die TZ71 uneingeschränkt, denn sie hat die Nase vorne in Sachen Bildqualität in dieser Preisparte. Die Sony ist aber fast ebenbürtig – daher es ist ein wenig eine Frage des Geschmacks.

Alternativen:

Wie bereits erwähnt: Die Sony HX60V ist in der Ausstattungder TZ71 sehr ähnlich. Aber auch das Vorgänger Modell ist einen Blick Wert: Panasonic Lumix TZ61

Canon PowerShot SX720 HS

Die Canon PowerShot SX720 ist die einzige Reisekamera mit 40x Zoom – leider schlägt sich das auf die Bildqualität nieder, so dass wie eher zu einem der anderen Modelle raten.

Vorteile:

  • sehr großer optischer Zoom (40x)

  • stabiles, wertiges und handliches Gehäuse

  • WiFi und NFC

  • FullHD Videos

  • leicht (270g)

Nachteile:

  • schwache Akkulaufzeit

  • Bildrauschen mit zunehmender ISO

  • Unschärfen im Zoombereich

> Mehr Details in unserem Test

Wer sollte sie kaufen?

Ganz klar: wer Wert auf richtig viel Zoom legt.  Wer auch mit einem 30x Objektiv klar kommt sollte zu einem der anderen Kameras greifen. Besonders die Panasonic hat eine deutlich bessere Bildqualität.

Alternativen:

Die beiden anderen Kameras auf dieser Seite oder ganz klein für die Westentasche, die Sony DSC WX-220.

Unsere Meinung:

Wer auf der Suche nach einer günstigen Kamera für Schnappschüsse und allgemeinen Hausgebrauch ist, kann beruhigt eines der oben aufgeführten Modelle kaufen. Besonders die Sony DSC-HX60V und die Panasonic Lumix DMC-TZ71 sind zu empfehlen. Ihre Bildqualität und Funktionalität liegt deutlich über dem Klassendurchschnitt.

Teurere (und bessere) Reisezoom-Kameras findet ihr hier: Teil 2 – Reisezoom-Kameras bis 450€

Weitere Artikel dieser Reihe:

2017-09-20T14:55:16+00:00

About the Author:

Sebastian wird von neuem Reise-Equipment magisch angezogen. Natürlich muss es dann gleich ausprobiert werden. Am liebsten dort, wo´s schön ist: Außerhalb der Komfortzone. Dort findet man ihn dann – mit GPS und Machete im Dschungel. Mit Motorrad und Zelt in der Wüste. Mit Kletterequipment auf dem Berg. Oder mit Bus und Kamera auf der Jagd nach dem nächsten Sonnenuntergang.

2 Kommentare

  1. […] Unterwassertaschen* eignen sich eigentlich nur für günstige Kompaktkameras. Da sie dem Wasserdruck nicht standhalten können, kann man sie maximal bis zu einer Tiefe von […]

  2. Oliver 21. April 2017 um 8:02 Uhr - Antworten

    Ich bin ja großer Fan der Canon PowerShot SX710 Kamera.

    • webmarken 22. April 2017 um 15:24 Uhr - Antworten

      Die haben wir auch hier 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.