Handgepäckstücke

|Handgepäckstücke

Die besten Rucksäcke, Trolleys und andere Gepäckstücke, die sich als Handgepäck im Flugzeug eignen. Auch bei Billigairlines mit harten Bestimmungen gehen diese Gepäckstücke durch. Was ihr alles einpacken bzw. besser nicht ins Handgepäck packen solltet erfahrt ihr in unserer Packliste Handgepäck.

  • Handgepäck-Koffer Test Stratic Handgepäck-Koffer Test Stratic

    Stratic Floating

    ab 46,90 €

    Der Stratic Floating ist lässt keine Bordgepäck-Wünsche offen. Das Vorgänger-Modell war bereits Testsieger bei Stiftung Warentest und das hat gute Gründe: Durchdacht bis Detail, absolut hochwertig, schadstofffrei und besonders langlebig meistert er alle Reisen und bringt dein Gepäck sicher an jedes Urlaubsziel.

    Durch seinen Fiberglas-Rahmen ist der Stratic Floating mit 1,7kg der leichteste Handgepäck-Koffer im Vergleich. Zum Glück schränkt die leichte Bauweise weder Stabilität, noch Ausstattung des Kabinentrolleys ein. So kommt er z.B. mit zwei Front-Reißverschluss-Fächern und einem TSA-Sicherheits-Schloss. Innen hat er ein Seidenglanzfutter, ein weiteres großes Reißverschluss-Fach und Packgurte.

    Die Rollen sind leicht, leise und machen einen genauso stabilen Eindruck wie die das stufenverstellbare Alu-Gestänge. Als besonderes Schmankerl gibt es einen faltbares Einkaufsbeutel obendrauf.

    Wer mehr davon will kann sich die Stratic Floating-Serie in verschiedenen Größen holen.

    Maße, Daten, Fakten: Volumen: 32L Maße (LxBxH): 55 x 39 x 20cm Leergewicht: 1,7kg Rollen: 2 Leichtlaufrollen Schloss: TSA-Sicherheitsschloss

    Fazit zum Stratic Floating Kabinentrolley:

    Bei diesem Handgepäck-Koffer bleiben keine Wünsche offen. Wer auf hohe Qualität, absolute Verlässlichkeit und Langlebigkeit setzen will, sollte jetzt zugreifen!

    Der Überblick:

    • super leichtes Eigengewicht
    • verlässlich für alle Reisen
    • Weiterentwickelter Testsiegers
    • Durchdachte Taschen
    • stabile, leise Rollen
    • arretierbares Gestänge
    • etwas geringes Packvolumen

    Unsere Bewertung:

    96%
    Preis/Leistung 94
    Rollen 97
    Qualität 98

    Aktueller Preisvergleich:

  • Handgepäck Koffer Test Vaude Handgepäck-Koffer Test Vaude

    Vaude Sapporo II

    ab 19,67 €

    Vaude ist Vorreiter in Sachen Outdoor-Equipment und Nachhaltigkeit. Wer ein Vaude-Produkt mit "Green-Label" kauft kann sich sicher sein – im gesamten Herstellungsprozess wird auf Fairness und Umweltfreundlichkeit geachtet. Diese Mentalität geht sogar nach dem Kauf weiter. Verschleißteile (wie Rollen und Gestänge) kannst du günstig nachkaufen, selbst ersetzen oder zum Vaude Reparaturservice bringen.

    Der Vaude Sapporo II Handgepäck-Koffer ist unsere Empfehlung wenn es um faire Kabinentrolleys geht. Er ist aus recyceltem Material und perfekt für das Reisen mit Handgepäck.

    Die Fächeraufteilung ist super durchdacht, inklusive Laptopfach (15,6"), Organizer und praktischer Halterung für Tablets, Handys oder eReader. Fixiergurte im großen Innenfach sorgen dafür, das alles an seinem Platz bleibt. Der Teleskop-Griff ist arretierbar, stabil und extra gepolstert (natürlich schadstofffrei).

    Besonderer Clou beim Vaude Sapporo: Auf der Rückseite sind gepolsterte Schulterriemen verstaut. So kannst du den Handgepäck-Koffer auf langen Treppen oder sehr unebenem Gelände einfach wie ein Rucksack auf dem Rücken tragen.

    Maße, Daten, Fakten: Volumen: 35L Maße (LxBxH): 52 x 38 x 22cm Leergewicht: 2,8kg Rollen: 2 Leichtlauf-Inlinerrollen (leicht zu ersetzen)

    Fazit zum Vaude Sapporo Handgepäck-Koffer:

    Fairer wird´s nicht wenn´s um Reisegepäck geht. Mit diesem Kabinentrolley kannst du mit gutem Gewissen fair-reisen.

    Der Überblick:

    • nachhaltige, langlebige Materialien
    • faire Herstellung
    • Ersatzteile verfügbar und einfach tauschbar
    • auch als Rucksack zu verwenden
    • clevere Zusatztaschen
    • nur auf kurzen Strecken als Rucksack verwendbar (relativ dünne Schulterriemen

    Unsere Bewertung:

    96%
    Preis/Leistung 93
    Rollen 97
    Qualität 97

    Aktueller Preisvergleich:

  • Samsonite Scure Spinner offen Samsonite Scure Spinner hellblau
    Der Samsonite S´cure Spinner überzeugte uns im Hartschalenkoffer-Test, im Vergleich der besten Handgepäck-Koffer und auch viele andere Kunden auf ganzer Linie. Als Mitglied der Premiumklasse unter den Hartschalenkoffern, muss man für ihn zwar ein bisschen tiefer in den Geldbeutel greifen aber dafür bekommt man einen wirklich verlässlichen und wendigen Reisebegleiter. Die Deckel des Hartschalen-Trolleys sind aus einem neuartigen Materialmix und verbinden Flexibilität mit Leichtigkeit. Sie schließen durch einen Dreipunktverschluss – das sorgt einerseits dafür, dass die Schalen optimal aufeinander liegen, andererseits gelangt man trotzdem schnell an das Innere. Der S´cure Spinner schützt seine Ladung nicht nur vor Knitterfalten, sondern auch vor Nässe; selbst bei stärkeren Regengüssen oder kriechender Tropenfeuchte. Der Kreuzspanngurt ist etwas tiefer im Koffer befestigt, so kann man auch weniger Ladung leicht vor dem Verrutschen sichern. Mit dem zusätzlichen Raumteiler bleibt unterwegs alles an seinem Platz. Der 4-Roller ist aufrecht und nahe dem Körper super manövrierbar, das hilft vor allem in engen Abteilen oder Gängen. Ein integriertes TSA-Schloss rundet die umfangreiche Ausstattung ab. Letzter (aber nicht unwichtiger) Punkt: Der Trolley kommt in so vielen Farben, dass man schon vor dem Urlaub gute Laune bekommt. Fazit: Das Premiummodell im Reisetrolley-Test ist sein Geld wert. Der Samsonite S´cure Spinner ist aus robusten Material, top verarbeitet und hat durchdachte Extras anstatt viel SchnickSchnack. Ein super Trolley für alle verschiedenen Arten von Reisen.

    Der Überblick:

    Vorteile:
    • cleverer 3-Punkt-Verschluss
    • robustes Material, 1A Verarbeitung
    • wasserabweisender Reißverschluss
    • TSA-Schloss
    • sehr gut manövrierbar
    Nachteile:
    • schwerster Trolley im Vergleich
    • teuerster Trolley im Vergleich

    Unsere Bewertung:

    93%
    Preis/Leistung 92
    Rollen 93
    Qualität 95
  • Tatonka Flightcase Blau Tatonka Flightcase
    Der Tatonka Flightcase Rucksack ist ein durchdachtes Handgepäckstück. Eine Netzabdeckung für das große Fach hält alles an seinem Platz. Das abdeckbare Tragesystem ist sehr hochwertig und bequem. Zusätzlich hat das Flightcase noch einen abnehmbaren Schulterriemen und ein seperat erreichbares Laptopfach. Der Rucksack ist sehr hochqualitativ verarbeitet und verfügt über abschließbare Reißverschlüsse. In Volumen und Eigengewicht schneidet der Tatonka etwas schlechter ab als der Osprey Farpoint 40. Da außerdem die Laptop-Aufbewahrung bei letzterem etwas besser durchdacht ist, hat der Osprey in unserem Test die Nase knapp vorne. Fazit: Top verarbeitet, sehr bequemes Tragesystem und außreichend Platz: der Tatonka Flightcase ist eine gute Alternative zum Osprey Farpoint 40. Wer nicht dauernd mit Laptop reist und dafür lieber bequemer trägt, sollte sich den Flightcase anschauen. Mehr Info in unserem Vergleich: Die 3 besten Handgepäck Rucksäcke

    Der Überblick:

    Vorteile:
    • Großes Klamottenfach mit Netzabdeckung
    • wasserabweisendes Material
    • verschließbare Reißverschlüsse
    Nachteile:
    • Etwas kleiner als die Konkurrenz (38l)
    • Laptopfach ist etwas ungeschützt

    Unsere Bewertung:

    88%
    Preis/Leistung 85
    Tragekomfort 90
    Qualität 90
  • Osprey Farpoint 40 Lagoon Osprey Farpoint 40
    Der Osprey Farpoint 40 ist der perfekte Rucksack für alle, die nur mit Handgepäck reisen wollen, aber trotzdem den vollen Komfort von einem Reiserucksack brauchen. Er verfügt über ein großes Fach mit zwei Halteriemen mit genügend Platz für deine Kleidung. Durch das separate Fach in der Front mit Laptop- und eReader/Tablet-Sleeve ist er außerdem absolut Business tauglich. Nicht nur für Digitale Nomaden. Die Reißverschlüsse sind verschließbar. Der Osprey macht einen durch und durch guten Eindruck. Er verfügt über das gleiche, abdeckbare Tragesystem wie seine größeren Brüder. Während dieses bei den Großen allerdings schnell unterdimensioniert ausfällt, macht es beim Farpoint 40 eine spitzen Figur. Das Handgepäck wird ja eh selten mehr als 10 KG wiegen. Den einzigen kleinen Nachteil, den wir finden konnten liegt in der Positionierung der vorderen Kompressionsriemen: will man mal schnell was aus dem Rucksack holen, ohne diese ganz zu öffnen sind sie immer etwas im Weg. Fazit: Top verarbeitet, bequemes Tragesystem und viel Platz auf kleinem Raum: der Osprey Farpoint 40 ist unsere absolute Empfehlung für alle die einen Handgepäckrucksack suchen. Besonders wenn ein Laptop mit auf Reisen soll, ist der Osprey die perfekte Wahl. Leider wird dieser aber nicht direkt am Rücken sondern im vorderen Fach verstaut. Mehr Info in unserem Vergleich: Die 3 besten Handgepäck Rucksäcke

    Der Überblick:

    Vorteile:
    • Großes Klamottenfach mit Halteriemen
    • Vorderes Fach mit Laptop- und Tablet-Sleeve
    • wasserabweisendes Material
    • verschließbare Reißverschlüsse
    Nachteile:
    • Kompressionsriemen können störend sein

    Unsere Bewertung:

    90%
    Preis/Leistung 95
    Tragekomfort 85
    Qualität 90
  • Cabin Max Metz Rot Cabin Max Metz Punkte

    Cabin Max Metz

    ab 34,99 €
    Der Cabin Max Metz wurde speziell als Handgepäckrucksack konzipiert. Daher nutzt er auch die gängigen Handgepäck-Maße von 55cm x 40cm x 20cm perfekt aus und schafft so ein unschlagbares Packvolumen von 44L bei einem Gewicht von gerade einmal 700g. Das lässt viel Luft bis zu den Obergrenzen der Airlines (meist 10kg). Er bietet dabei genug Platz für Klamotten, Laptop und was man sonst noch so braucht. Die vielen positiven Rezensionen bei Amazon können auch nicht lügen! Das Tragesystem des Rucksacks ist sehr einfach gehalten und auch die Verarbeitung ist natürlich dem Preis entsprechend. Für kurze Reisen und Städtetrips ist aber er eine sehr gut und unschlagbar günstige Wahl, wer allerdings plant den Rucksack regelmäßig zu verwenden oder gar lange mit ihm zu verreisen, sollte sich ein qualitativ höheres Produkt wie den Osprey anschauen. Es gibt den Metz in unwahrscheinlich vielen Farben. Da findet ihr sicher eine, die auch euch gefällt! Fazit: Der Cabin Max Metz ist genau das was der Name und der Preis versprechen: Er ist ein super optimierter und günstiger Handgepäckrucksack für kurze Trips mit leichtem Gepäck - und dafür auch unbedingt zu empfehlen. Wer plant den Rucksack häufiger zu verwenden, sollte sich allerdings die Alternativen aus unserem Handgepäck-Rucksack-Test anschauen. Mehr Info in unserem Vergleich: Die 3 besten Handgepäck Rucksäcke

    Der Überblick:

    Vorteile:
    • Sehr weit öffnender Reißverschluss
    • wasserabweisendes Material
    • Leichtgewicht (700g)
    • super Preis/Leistung
    Nachteile:
    • nicht die stabilsten Nähte: mit aller Kraft zustopfen sollte man ihn nicht
    • keine integrierte Regenhülle
    • keine Riemen um Klamotten im Hauptfach zu fixieren

    Unsere Bewertung:

    80%
    Preis/Leistung 95
    Tragekomfort 75
    Qualität 70